Herbstmädchen

Auch wenn es sich schon nach Winter anfühlt, es ist noch Herbst.
Fies kalt und nass ist es draußen, da hilft nur Tee trinken und
einmummeln.
Das Herbstmädchen habe ich getuscht, als es noch gar nicht so
eisig draußen war, trotzdem ist sie mit Hut und Mantel
für alle Fälle vorbereitet. In Köln muss man das auch fast immer
sein.
Der Wetterbericht für morgen verspricht wieder Sonne! 😀

Abgabe

Vor Kurzem bin ich mit den llustrationen für ein neues Buch fertig
geworden. Ich durfte einmal wieder für Annette Betz illustrieren, mit
Texten von Kristina Dumas. Und es geht wieder um ein Alltagsthema,
welches vor allem Eltern von kleinen Kindern sehr oft beschäftigt.
(nein, nicht aufräumen, das Buch ist schon
im Frühjahr 2017 erschienen —> klick! Aufräumen für Anfänger)


…erst male ich mit Tusche, dann digital…

Da waren die Bäume vor dem Bürofenster noch grün.

Als ich mit meiner ersten Doppelseite für das neue Buch zum
farbigen Part gewechselt bin, hatte ich ein wichtiges Kabel
für mein Grafiktablett namens Wacom intuos vergessen.
Wie gut, das man Bürokollegen hat, da konnte ich doch gleich
mal das Wacom Cintiq testen. …schon schön so ein Teil 😀
Danke Maurice, fürs ausleihen!